Newsletteranmeldung
e-Mail:
eintragen austragen
     
     
Berichte
Oldtimerflugwoche
 Oldtimerflugwoche
In der 1. Augustwoche fand zum zweiten Mal unter der Obhut unserer Außenstelle Gelnhausen ein Oldtimer Segelflugtreffen statt.

Eingeladen hatten die Gelnhäuser den VFhS und den ROSC Wasserkuppe zum gemeinsamen fliegen. 

Wasserstand
 Wasserstand
Nachfolgend ein Link zur Ansicht des aktuellen Wasserstands der Kinzig, gemessen an der Station Gelnhausen.

Bis 320 cm ist die Durchfahrt mit einem PKW noch möglich

Quelle „Hessisches Landesamt für Naturschutz, Umwelt und Geologie“ 

D-EBFB wieder wie neu
 D-EBFB wieder wie neu
D-EBFB wie neu: Die neue Bespannung und die spätere Lackierung der PA18 wurde Fachfirmen überlassen. Alles andere erfolgte in 1700 Arbeitsstunden Eigenleistung. 

Deutscher UL-Meister 2013
 Deutscher UL-Meister 2013
Wir gratulieren Gunther und Helga Klein zum Sieg in der Deutschen UL-Meisterschaft 2013 in der Klasse 3-Achser doppelsitzig. 

Es freut uns sehr,

wenn Gäste zu uns kommen, und ihnen ein Rundflug bei uns so gut gefällt, dass sie anschließend unsere Vereinsflugzeuge ... 

     
     

12. - 14.7. 2017 Segelflug Schnupperkurs

Schnupperkurs Segelflug
 Schnupperkurs Segelflug
Segelfliegen – ein Hobby, das oftmals als kostspieliger „Elitesport“ wahrgenommen wird.

Dass dem nicht so ist, zeigt der Aero Club im Sommer jedes Wochenende mit seinem Segelflugbetrieb, der maßgeblich von der starken Jugendgruppe geprägt wird. Die Faszination Fliegen motiviert die Mitglieder jedes Mal wieder, den Tag früh zu beginnen und zusammen mit den Kollegen am Flugplatz einige schöne Flüge zu erleben.

Dabei ist es wichtig zu wissen: Bis ein Segelflugzeug in die Luft kommt, ist eine Menge Arbeit vonnöten, die im Team absolviert werden muss.

Pünktlich um 9 Uhr treffen sich die Segelflieger daher am Wochenende zum gemeinsamen Ausräumen der Halle. Die Segelflugzeuge, von denen 4 Stück für die Flugschüler und Flugschülerinnen des Clubs in der Ausbildung zur Verfügung stehen, werden aus der Halle geschoben, von Stoffbezügen befreit und gründlich durchgecheckt. Je nach Wetter wird dazu die Startwinde aufgebaut oder das Schleppflugzeug aus dem Hangar geholt. Nach einem gemeinsamen “Briefing”, so nennen Piloten die morgendliche Besprechung in der Gruppe, beginnt der Flugbetrieb.

Aber auch wenn wir Segelflieger stark vom Wetter abhängen – auch Regen muss keine schlechte Laune nach sich ziehen. Die große Jugendgruppe unter Jugendleiter Dennis Leip organisiert gerne spontan Gruppenaktivitäten oder arbeitet mit im Verein, um allen das Fliegen so kostengünstig wie möglich zu machen. Um nochmal auf die Mär des Elitensports zu kommen: In Summe ist der Segelflugschein bei kontinuierlichem Engagement nicht teurer als ein Autoführerschein!

Auch während des Flugbetriebes wird reichlich Manpower verlangt: Segelflugzeuge benötigen zum Start helfende Hände, etwa zum Einklinken des Seiles oder zum Zurückziehen des Flugzeuges nach der Landung. Belohnt wird der tatkräftige Einsatz durch die von mehr als 10 ehrenamtlich arbeitenden Fluglehrer durchgeführten Schulungsstarts. Dabei wird in wenigen Monaten aus “Fußgängern” der Alleinflieger – Schüler, die unter Beobachtung eines Fluglehrers allein einen Segelflieger durch die Lüfte steuern. Und dies ist bereits mit 14 Jahren möglich!

Der AeroClub hat darüber hinaus eine ca. 30 Jugendliche umfassende Jugendgruppe, die sich in den Ferien meist noch jeweils eine Woche zum Fluglager trifft – das heißt Camping an unserem oder anderen Flugplätzen und täglicher Flugspaß. Auch im Winter, neben Diensten zur Erhaltung der Flugzeuge, trifft man sich zu gemeinsamen Unternehmungen und Aktivitäten. Der Club fördert die Jugendarbeit so gut wie möglich, weswegen Jugendliche auch bei den Kosten des Flugsportes unterstützt werden.

An allen 3 Tagen wird von 9 Uhr bis abends geflogen, damit jeder Teilnehmer so viel fliegen kann wie er/sie möchte.

Der Kurs findet vom 12.07.17 – 14.07.17 (zweite Woche der hessischen Sommerferien) jeweils von 9 Uhr bis Sonnenuntergang statt. Willkommen sind Interessenten aller Altersklassen ab 14 Jahren. Für Schüler, Studenten und Auszubildende beträgt die Teilnahmegebühr 75€, für alle anderen 150€. Etwa 2 Wochen vor Beginn des Kurses wird zusätzlich ein Vortreffen inkl. Theorielektionen stattfinden.

Bei weiteren Fragen oder zur Anmeldung melden Sie sich bitte bei Daniel Thürck (daniel.thuerck@gmail.com, Tel. 0176/61674209).


Einmal selbst Pilot sein

     
   
VCard
Jugendgruppe
   
   
Termine / Veranstaltungen
Schelmenmarkt
 Schelmenmarkt
Der Aeroclub-Gelnhausen lädt zum traditionellen Fly-In zum diesjährigen Schelmenmarkt am 08. Oktober 2017 ein.

Erleben Sie das bunte Treiben in Gelnhausens Altstadt.

WICHTIGER HINWEIS: Keine Landegebühr! 

2.Gelnhäuser Rundflugtag
 2.Gelnhäuser Rundflugtag
Am Sonntag, 24.9.2017 bietet der Aeroclub-Gelnhausen Mitfluggelegenheiten in Motor-und Ultraleichtflugzeugen, Motorsegler, Segelflugzeugen und Oldtimerflugzeugen an. 

Angstfrei fliegen
 Angstfrei fliegen
Kooperation mit Praxis für Hypnosetherapie